Aktuelles - Detailansicht
20.11.2020

Mit professioneller Lichtplanung gut durch die dunkle Jahreszeit kommen

Das richtige Licht sorgt für mehr Gemütlichkeit und Konzentration

E-Zubi bringt Leuchte an (2)
E-Zubi bringt eine Leuchte an

Bild: ArGe Medien im ZVEH

Die dunkle Jahreszeit ist wieder da und mit ihr bekommt auch die Beleuchtung der Innenräume wieder mehr Bedeutung. Doch eines ist dieses Jahr anders: Durch die weltweite Corona-Pandemie verbringen viele Menschen deutlich mehr Zeit als sonst in den heimischen vier Wänden und so werden der Ausstattung und Ausleuchtung der Innenräume besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Ob zum Arbeiten im Home Office, zum Kochen oder um schließlich im Feierabend zu entspannen – die richtige Beleuchtung trägt deutlich zu einer angenehmen Wohnatmosphäre bei. Dabei ist Licht nicht gleich Licht – eine professionelle Lichtplanung kann die Raumwirkung völlig verändern und die Stimmung der Bewohnerinnen und Bewohner positiv beeinflussen. In der Küche und im Arbeitszimmer ist beispielsweise eine helle, warme Grundbeleuchtung ideal, um den gesamten Raum zu erhellen und dennoch für gemütliche Stimmung zu sorgen. Zusätzliche Lichtquellen mit hellem, kühlem Licht direkt am Arbeitsplatz oder über der Küchenzeile erhöhen die Konzentration genau dann, wenn es benötigt wird. Im Wohnzimmer ist der Einsatz von Stimmungslicht sinnvoll, das sich auf Wunsch zusätzlich dimmen lässt. So entsteht auf Knopfdruck gemütliche Stimmung für den Leseabend oder Serienmarathon auf dem Sofa. Wer es besonders komfortabel und energieeffizient haben möchte, setzt auf eine zusätzliche Vernetzung der Beleuchtung durch ein Smart-Home-System. Beratung bei der Planung aller Lichtsysteme erhalten Interessierte bei den Fachbetrieben der Elektroinnung, die auch die fachgerechte Installation vor-nehmen. Innungsfachbetriebe sind im Internet unter www.elektrobetrieb-finden.de aufgelistet.