Ihre Experten für Energie,Elektronik und IT

01.12.2018

So bleibt es zu Weihnachten besinnlich

FI-Schutzschalter und Rauchwarnmelder bringen sicher durch die Weihnachtszeit

Bild: Shutterstock – Monkey Business Images / ArGe Medien im ZVEH

Täglich kommen in jedem Haushalt viele elektrische Geräte zum Einsatz – und in der Weihnachts- und Adventszeit sind es häufig noch mehr als sonst. Beim vorweihnachtlichen Plätzchenbacken beispielsweise laufen Herd, Küchenmaschine, Radio, Handrührgerät und Mikrowelle oft parallel. Kommt es dann zu einem Defekt, besteht die Möglichkeit eines elektrischen Schlags. Zuverlässigen Schutz davor bietet eine Fehlerstromschutzeinrichtung, der sogenannte FI-Schutzschalter. Er überwacht konstant den Weg des Stroms zwischen der elektrischen Anlage und der daran angeschlossenen Geräte. Bei einer Abweichung des Stromflusses, wenn beispielsweise ein Nutzer durch ein fehlerhaftes Elektrogerät mit Spannung in Berührung kommt, schaltet er innerhalb von wenigen Millisekunden die gefährliche Stromzufuhr ab und wird zum Lebensretter. Für optimalen Schutz sorgt die Kombination von Leitungsschutzschalter, FI-Schutzschalter und einer Fehlerlichtbogenschutzeinrichtung, dem sogenannten Brandschutzschalter. Dieser sorgt dafür, dass der Stromkreis sofort unterbrochen wird, sobald er gefährliche Fehlerlichtbögen registriert, die beispielsweise durch Beschädigungen an der Isolierung der elektrischen Anlage oder an fehlerhaften Klemmstellen entstehen können. Unerkannt könnten diese Fehlerlichtbögen einen Brand auslösen.

Erhöhte Brandgefahr besteht in der Vorweihnachtszeit auch durch Kerzen- und Kaminfeuer. Was für eine gemütliche Atmosphäre sorgt, sollte nie unbeobachtet bleiben, denn schon ein kurzer Moment der Unachtsamkeit reicht aus und kleine Flammen weiten sich zu einem Wohnungsbrand aus. Eine vergessene Kerze kann sich gerade nachts, wenn die Bewohner schlafen, als lebensbedrohlich entwickeln.  Rauchwarnmelder wecken im Ernstfall die Bewohner und können lebensrettend sein. Für einen lückenlosen Schutz sollten sie in jedem Zimmer vorhanden sein. Einige Modelle ermöglichen sogar eine Funkvernetzung untereinander und lösen im Brandfall Alarm in jedem Zimmer aus. Der qualifizierte Innungsfachbetrieb berät bei der Auswahl und der Installation von Schutzschaltern und Rauchwarnmeldern, Interessierte finden den passenden Innungsfachbetrieb in ihrer Nähe hier www.elektrobetrieb-finden.de.

Jetzt einen Fachbetrieb in Ihrer Nähe finden ...

Zur Fachbetriebssuche

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter mit aktuellen Informationen des Elektrohandwerks.