Ihre Experten für Energie,Elektronik und IT

15.10.2021

Sichere und nachhaltige Stromversorgung im Tiny House

Auch auf engstem Raum auf nichts verzichten

Frau bedient Tablet - mit E-Handwerk-Logo
Bild: Quelle: Shutterstock – ESB Professional / ArGe Medien im ZVEH

Der Wohntrend Tiny House ist längst keine Nische mehr. Immer mehr Menschen entscheiden sich bewusst für ein Leben auf engstem Raum und genießen dabei Komfort und Sicherheit. Denn in Tiny-, Mini- oder Container-Häusern lassen sich die normativen Forderungen an Schutzorgane oder Steckdosenanzahl durchaus nutzerfreundlich erfüllen und Elektroinstallationen effizient einrichten, sodass sich die Bewohner auf eine sichere Stromversorgung verlassen können. Darüber hinaus bietet der kompakte Wohnraum mittels platzsparender Elektroinstallationen, wie Steckdosen mit integrierten USB-Anschlüssen und Schnellladefunktion, die Möglichkeit, smart und vollumfänglich ausgestattet zu werden. Der E-CHECK IT der Innungsfachbetriebe stellt sicher, dass alle Komponenten miteinander kompatibel sind und die Qualität der Übertragungswege einwandfrei ist. Für Tiny-House-Besitzer soll es aber nicht nur sicher und angenehm sein, sondern auch nachhaltig. So entscheiden sich viele bewusst für die Installation einer Mini-Photovoltaik-Anlage, die bis zu 60 Prozent des Energiebedarfs deckt. Auch hier bietet sich ein E-CHECK PV an, um die Anlage beständig auf Sicherheit und Leistungsfähigkeit zu überprüfen.

Tiny-House-Interessierte finden weitere Informationen zum E-CHECK sowie qualifizierte Fachbetriebe unter www.e-check.de.

Jetzt einen Fachbetrieb in Ihrer Nähe finden ...

Zur Fachbetriebssuche

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter mit aktuellen Informationen des Elektrohandwerks.