Ihre Experten für Energie,Elektronik und IT

31.03.2022

Umstellung auf E-Mobilität zahlt sich aus

Ein Überblick über die Vorteile einer E-Auto Flotte für Unternehmen

Elektroauto in Kalifornien
Bild: Shutterstock – Mike Flippo / ArGe Medien im ZVEH

In Zeiten hoher Benzinpreise wird der Umstieg auf E-Mobilität immer lukrativer. Auch die Reichweite eines E-Autos beläuft sich mittlerweile auf 260 bis 500 Kilometer. So ist der Umstieg auch heute schon mit vielen Vorteile verbunden. Das sind aber bei weitem nicht die einzigen Argumente für Unternehmer, die Firmenflotte auf elektrisch betriebene Autos umzustellen.

Mit einer Photovoltaikanlage auf dem Firmendach lässt sich Strom selbst erzeugen. Elektroautos sind zudem weniger wartungsintensiv und reparaturanfällig, da zum Beispiel Öl- und Filterwechsel wegfallen. Zu der vollkommenen Umstellung gehört auch die Installation der passenden Ladeinfrastruktur. Für Firmenparkplätze bieten sich Ladesäulen zum Normalladen an, sodass die Autos während der Arbeitszeit mehrere Stunden laden können. Aber auch Schnellladesäulen sind eine mögliche Lösung für alle, die am Tag beruflich oft und längere Strecken fahren müssen. Die Ladesäulen lassen sich durch ein firmeneigenes Energiemanagement mit einer PV-Anlage koppeln. Die Batterie der E-Fahrzeuge dient dabei als zusätzlicher Stromspeicher.

Sowohl für den Erwerb einer E-Auto-Firmenflotte als auch bei der Implementierung der Ladeinfrastruktur und der Installation von Photovoltaikanlagen für die eigene, unabhängige Stromerzeugung und -nutzung existieren Förderungen. Einen Überblick gibt es unter www.kfw.de/inlandsfoerderung/Unternehmen.

Die Fachbetriebe der Elektroninnung kennen sich mit der passenden Installation, Förderungsmöglichkeiten und dem E-CHECK für E-Mobilität aus. Der Fachbetrieb in der Nähe ist zu finden unter www.elektrobetrieb-finden.de.

Jetzt einen Fachbetrieb in Ihrer Nähe finden ...

Zur Fachbetriebssuche

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter mit aktuellen Informationen des Elektrohandwerks.