Jetzt qualifizierten Innungsfachbetrieb suchen

Diese Suchfunktion (Adresse) benötigt Ihre Zustimmung für folgenden Dienst:

Datenschutzeinstellungen öffnen
Suchen Sie nach einer "Adresse" oder/und nach einem "Betriebsnamen", um einen qualifizierten Fachbetrieb zu finden.
Filter öffnen
Umkreis 15 km
min. 5 kmmax. 250 km
Premium Fachbetriebe:
Qualifizierte Innungsfachbetriebe, die ein hohes technisches Know-how und besondere Kundenfreundlichkeit nachweisen. Mehr erfahren
Qualifizierte Innungsfachbetriebe mit der Berechtigung, den E-CHECK durchzuführen. Mehr erfahren
Qualifizierte Innungsfachbetriebe mit der Berechtigung, den E-CHECK PV an Photovoltaikanlagen und Wechselrichtern durchzuführen. Mehr erfahren
Qualifizierte Innungsfachbetriebe mit der Berechtigung, den E-CHECK IT durchzuführen. Mehr erfahren
Qualifizierte Innungsfachbetriebe mit der Berechtigung, den E-CHECK EMA für elektrische Maschinen und Antriebe durchzuführen. Mehr erfahren
Qualifizierte Innungsfachbetriebe rund um das Thema Elektromobilität. Mehr erfahren
Qualifizierte Innungsfachbetriebe mit der Berechtigung, eine Energie-Optimierung durchzuführen und die entsprechenden Maßnahmen umzusetzen. Mehr erfahren

Smart Home/Building Betrieb

Qualifizierte Innungsfachbetriebe rund um die Themen Smart Home / Smart Building und Gebäudesystemtechnik / Gebäudeautomation. Mehr erfahren

Aktuelles

25.01.2023

Ausbildungen mit Zukunftsperspektive

Endspurt in der Ausbildungsplatzsuche

E-Fluencer Luca und Alena (1)
Bild: ArGe Medien im ZVEH

Das neue Jahr hat begonnen und noch immer sind viele junge Menschen auf der Suche nach ihrem passenden Karriereweg. Im E-Handwerk läuft jetzt der Endspurt für die letzten Ausbildungsplätze in 2023. Denn oft werden diese im Februar oder März vergeben. Eine Bewerbung lohnt sich also noch.

Warum im E-Handwerk? Ganz einfach – in den fünf Ausbildungsberufen tragen die sogenannten E-Zubis (Auszubildende im E-Handwerk) zu mehr Umweltschutz und Nachhaltigkeit bei, forcieren aktuelle Themen wie die Digitalisierung und erleben eine abwechslungsreiche Tätigkeit in ihrem Berufsalltag. Zudem werden sie Teil der Energiewende und bilden mit der Ausbildung den Grundstein für eine vielversprechende Zukunftsperspektive.

Die Argumente sind also zahlreich, die Frage, die offen bleibt, lautet: Welcher Ausbildungsberuf ist der richtige? Für Power-Worker ist der Elektroniker Energie- und Gebäudetechnik passend, die Innovativen zieht es dagegen eher zum Elektroniker für Gebäudesystemintegration. Für die Kreativen ist der Elektroniker Automatisierungs- und Systemtechnik geeignet. Für Netzwerker gibt es den Informationselektroniker und für Antreiber den Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik.

Details zu den einzelnen Ausbildungsberufen gibt es unter www.e-zubis.de. Unter www.zveh.de/berufsbildung.html ist auch direkt der Ausbildungsbetrieb in der Nähe zu finden. Noch unsicher, was einen erwartet? Einen Einblick in den Berufsalltag als E-Zubi gibt es auf Instagram: www.instagram.com/e_zubis

Unsere Themen

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter mit aktuellen Informationen des Elektrohandwerks.