Fachbetriebssuche

Jetzt qualifizierten Innungsfachbetrieb suchen

Diese Suchfunktion (Adresse) benötigt Ihre Zustimmung für folgenden Dienst:

Datenschutzeinstellungen öffnen
Suchen Sie nach einer "Adresse" oder/und nach einem "Betriebsnamen", um einen qualifizierten Fachbetrieb zu finden.
Filter öffnen
Umkreis 15 km
min. 5 kmmax. 250 km
Premium Fachbetriebe:
Qualifizierte Innungsfachbetriebe, die ein hohes technisches Know-how und besondere Kundenfreundlichkeit nachweisen. Mehr erfahren
Qualifizierte Innungsfachbetriebe mit der Berechtigung, den E-CHECK durchzuführen. Mehr erfahren
Qualifizierte Innungsfachbetriebe mit der Berechtigung, den E-CHECK PV an Photovoltaikanlagen und Wechselrichtern durchzuführen. Mehr erfahren
Qualifizierte Innungsfachbetriebe mit der Berechtigung, den E-CHECK IT durchzuführen. Mehr erfahren
Qualifizierte Innungsfachbetriebe mit der Berechtigung, den E-CHECK EMA für elektrische Maschinen und Antriebe durchzuführen. Mehr erfahren
Qualifizierte Innungsfachbetriebe rund um das Thema Elektromobilität. Mehr erfahren
Qualifizierte Innungsfachbetriebe mit der Berechtigung, eine Energie-Optimierung durchzuführen und die entsprechenden Maßnahmen umzusetzen. Mehr erfahren

Smart Home/Building Betrieb

Qualifizierte Innungsfachbetriebe rund um die Themen Smart Home / Smart Building und Gebäudesystemtechnik / Gebäudeautomation. Mehr erfahren

Aktuelles

21.12.2022

Neue Richtlinie für den Umweltbonus

Reduzierung der Fördersätze von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben ab Januar

BAFA

Zum Jahreswechsel finden nicht nur privat oft Veränderungen und neue Zielsetzungen statt. Das Bundesministerium für Wirtschafts- und Klimaschutz (BMWK) hat eine neue Richtlinie zur Förderung von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben veröffentlicht. Schon ab Jahresbeginn ergeben sich dadurch große Veränderungen. Es gelten neue reduzierte Fördersätze für batterieelektrische Fahrzeuge und Brennstoffzellenfahrzeuge. Zudem können für Plug-In-Hybride keine Förderanträge mehr gestellt werden.

Zu den Veränderungen kommt ab September die Regelung, dass nur noch Privatpersonen einen Förderantrag stellen können. Maßgeblich für die Gewährung des Umweltbonus bleibt weiterhin das Datum des Förderantrags, der eine erfolgte Zulassung voraussetzt. Die Mindesthaltedauer der geförderten Fahrzeuge wird auf 12 bis 24 Monate angehoben. Es entfällt die bisherige Einschränkung, dass junge Gebrauchtfahrzeuge nur bei Anmeldung auf den Zweithalter gefördert werden können.

Der Bundesanteil am Umweltbonus bei einer Beantragung ab dem 01.01.2023 bis zum 31.12.2023 ist der Tabelle zu entnehmen. Für Gebrauchtfahrzeuge gelten separate Sätze. Weitere Details gibt es auf der Seite des Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA): Umweltbonus

Die Elektrofachbetriebe beraten zur passenden Förderung. Der passende Betrieb ist zu finden unter www.elektrobetrieb-finden.de.

Unsere Themen